Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Öffentliches Recht und Europarecht

Aktuelles

Einschränkung beim Sekretariat

Das Sekretariat ist bis zum 16. Juni 2017 wegen Krankheit nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen direkt per E-Mail an Prof. Ruffert.

 


FCE und HRE 2014 bis 2017

Seit drei Jahren profitieren wir bei unseren Redereihen Forum Constitutionis Europae und Humboldt-Reden zu Europa von der großzügigen Förderung durch die Stiftung Mercator. Mit Ablauf der aktuellen Förderperiode berichten wir über die Redereihen. Der Bericht ist hier abrufbar.

 


Seminar mit Exkursion:
Die Europäische Union als parlamentarische Demokratie

dslr2557

Im Sommersemester 2017 bieten wir ein Seminar mit Exkursion nach Brüssel für die Schwerpunktbereiche 2, 5 und 6 zu o. g. Thema an.

Das Seminar findet wöchentlich am Dienstag von 18-20 Uhr in der  WHI-Bibliothek statt.

Die Exkursion nach Brüssel vom 6.-8. Juni 2017 wurde durch die freundliche Unterstützung der Hanns Martin Schleyer-Stiftung ermöglicht.

 

Prof. Dr. Matthias Ruffert

Staatssekretär Prof. Dr. Horst Risse (Direktor beim Deutschen Bundestag)

 


Neues Forschungsprojekt: 

"Die Zukunft der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion: Eine deutsch-französische Perspektive/L’avenir de l’Union économique et monétaire: Une perspective franco-allemande"

gefördert durch  Unbenannt

Mehr Informationen zum neuen Foschungsprojekt sind unter "Forschung" vorhanden.

 


Werkstattgespräch - Brexit in Court: The UK Supreme Court, the Brexit Referendum and the Limits of Executive Power

Unter dem Titel "Brexit in Court: The UK Supreme Court, the Brexit Referendum and the Limits of Executive Power" findet am 13. Februar, 18.00 Uhr, ein Werkstattgespräch am Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht statt. 

Die Diskussion wird eingeleitet durch Statements zum soeben verkündeten Urteil des Supreme Court of the United Kingdom von  Prof. Gavin Phillipson (Durham University) und Martin Kotthaus (Abteilungsleiter, Europaabteilung, Auswärtiges Amt); sie wird moderiert von Dr. Ulrich Karpenstein (Redeker Sellner Dahs) und Prof. Dr. Matthias Ruffert (WHI, HU Berlin).

Das Werkstattgespräch findet in der WHI-Bibliothek statt (UL 9, Raum 101).

Beachten Sie zu diesem Thema bitte auch das WHI-Paper 01/2017 von Prof. Dr. Dres. h.c. Ingolf Pernice.

 


Seminar mit Exkursion: "Die Europäische Union als parlamentarische Demokratie"

Im Sommersemester 2017 bieten wir ein Seminar mit Exkursion nach Brüssel für die Schwerpunktbereiche 2, 5 und 6 zu o. g. Thema an. Hierzu findet eine Vorbesprechung am 31. Januar 2017, 18 Uhr c.t., in der Bibliothek des Walter Hallstein-Instituts (Raum 101, UL 11) statt.
Dort erfolgt die verbindliche Themenanmeldung. Die Teilnahme am wöchentlich stattfindenden Seminar (dienstags, 18-20 Uhr, WHI-Bibliothek) ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion vom 6.-8. Juni 2017, für die nur eine begrenzte Platzzahl für 20 Studierende zur Verfügung steht und eine finanzielle Eigenbeteiligung zu erbringen ist.

 

 Als mögliche Referatsthemen kommen in Betracht (ausklappen):

 

Prof. Dr. Matthias Ruffert                                                 

Staatssekretär Prof.Dr. Horst Risse (Direktor beim Deutschen Bundestag)

 


Rückgabe der Hausarbeit (Sommersemester 2016)

Am Dienstag dem 6.12. fand die Rückgabe der Hausarbeit statt. Die Powerpointpräsentation finden Sie hier.

Noch nicht abgeholte Arbeiten können zu den Sprechzeiten des Sekretariats (täglich 10-11 Uhr) abgeholt werden.

 


FCE-Rede 01/2017: Emmanuel Macron

Emmanuel Macron, ehem. Minister für Wirtschaft, Industrie und Digitales der Französischen Republik, spricht im Rahmen der FCE-Reden zum Thema "The Franco-German relation and the future of the European Union" am 10.01.2017 um 18 Uhr im Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin.

Um Anmeldung unter http://www.whi-berlin.eu/event1.html?eid=25 wird gebeten.

 


Vortrag Prof. Dr. Lindseth und Verlegung Sprechstunde

Am 13. Dezember 2016 spricht Herr Prof. Dr. Peter Lindseth (University of Connecticut) von 14-16 Uhr in der WHI-Bibliothek Berlin zum Thema "A Trump Presidency and the US Administrative State".

Die Sprechstunde von Prof. Dr. Ruffert wird daher auf 16 Uhr verlegt.

 


CETA: JuS-Kurzinterview und Beitrag im Verfassungsblog

Für die Zeitschrift "Juristische Schulung" (JuS) gab Prof. Dr. Matthias Ruffert ein Kurzinterview zur bundesverfassungsgerichtlichen Eilentscheidung zu CETA vom 13.10.2016. Das Interview findet sich hier.

Ferner nahm Prof. Ruffert für den Verfassungsblog unter dem Titel "Das CETA-Ratifikationsgesetz bedarf nicht der Zustimmung des Bundesrates!" zur Frage der Zustimmungsbedürftigkeit nach deutschem Verfassungsrecht Stellung.

 


Ausgabe der Studienarbeitsthemen

Die Ausgabe der Studienarbeitsthemen zu den Lehrveranstaltungen von Herrn Prof. Ruffert (Europäisches und deutsches Öffentliches Wirtschaftsrecht; Recht der Internationalen Organisationen) findet für die für den ersten Ausgabetermin angemeldeten Studierenden am 1. August 2016 zwischen 9 und 11 Uhr in Raum 1.05 (Gouverneurshaus) statt.


Hausarbeit im Öfffentliches Recht, SoSe 2016

Der Sachverhalt für die Hausarbeit im Öffentlichen Recht im Sommersemester 2016 findet sich  hier.

 Allgemeine Hinweise zur möglichen Nutzung verfügbarer Online-Informationssysteme:
Bitte nutzen Sie für die Bearbeitung der Aufgabe auch die juristischen Datenbanken und Fachinformationssysteme [1], die elektronischen Zeitschriften [2] sowie das E-Book-Angebot [3] der Humboldt-Universität. Die Datenbanken »Beck online« und »jurisWeb« sind ausschließlich in den Computerpools, Bibliotheken und anderen Räumen der Humboldt-Universität nutzbar; die übrigen Angebote können über einen VPN-Zugang [4] auch von außerhalb der Universität genutzt werden. Zusätzlich zum Angebot des drahtlosen Netzwerkzugangs per WLAN [5] besteht an den Notebookarbeitsplätzen der Zweigbibliothek Rechtswissenschaften die Möglichkeit, nach Registrierung des Notebooks im Computerpool [6] einen kabelgebundenen Netzwerkzugang zu nutzen.
 

Neuerscheinung: EUV und AEUV - mit GRCh -

9783406686023 large

Die fünfte Auflage des Kommentars zu EUV und AEUV - mit GRCh -, die von Prof. Ruffert gemeinsam mit Prof. Calliess, FU Berlin, herausgegeben wird, ist soeben erschienen!

 

http://www.beck-shop.de/Calliess-Ruffert-EUV_AEUV/productview.aspx?product=15520909


"Brexit im Europäischen Verfassungsverbund"

Auf dem Verfassungsblog hat Prof. Dr. Dres. h.c. Ingolf Pernice sich dem Brexit gewidmet und ihn im Rahmen des europäischen Verfassungsverbund analysiert.

Sein Artikel "Brexit im euroäischen Verfassungsverbund", findet sich hier.

 


"Das OMT-Urteil des BVerfG: Europa­rechtlich überzeugend, verfassungs­prozess­rechtlich fragwürdig"

Für den Verfassungsblog hat Prof. Dr. Matthias Ruffert das OMT-Urteil des BVerfG vom 21.06.2016 kommentiert. Der Beitrag findet sich hier

 


Neuerscheinung: Fünfter Band Dornburg Research Group

51646354 Soeben ist der fünfte Band der Dornburg Research Group on New Administrative Law erschienen. Er widmet sich den Regelungen des ReNEUAL-Entwurfs zu Einzelfallentscheidungen. Der ReNEUAL-Entwurf ist ein wissenschaftliches Kodifikationsprojekt für ein europäisches Verwaltungsverfahrensgesetz. Die Dornburg Research Group wurde als eine Gruppe von Forschern aus europäischen Universitäten zur vergleichenden Betrachtung neuer Entwicklungen im Europäischen Verwaltungsrecht 2005 u.a. von Prof. Dr. Matthias Ruffert gegründet, der sie gemeinsam mit Prof. Dr. Pascale Gonod, Paris (Sorbonne), und Prof. Dr. Andrew Le Sueur, University of Essex, leitet.

http://www.europalawpublishing.com/EN/webshop/0/0/1/109007

WHI-Werkstattgespräch: Das OMT-Urteil des Bundesverfassungsgerichts - Erste Einschätzungen

Am 22. Juni von 18-20 Uhr findet in der WHI-Bibliothek (Unter den Linden 11, Raum 101) ein WHI-Werkstattgespräch statt zur Bewertung des Endurteils des BVerfG im OMT- Verfahren, in dem das BVerfG zum ersten Male den EuGH im Vorlageverfahren nach Art. 267 AEUV angerufen hatte, um seine Auffassung der Unvereinbarkeit der Ankündigung des unbegrenzten Ankaufs von Staatsanleihen mit dem Unionsrecht bestätigen zu lassen.

Wir bitten um Anmeldung unter http://www.whi-berlin.eu/event1.html?eid=23.

 


 

FCE-Rede Lubomír Zaorálek: "German Strength and Europe's Weakness: Overcoming the Paradox"

Lubomír Zaorálek, Außenminister der Tschechischen Republik, spricht am Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 18:00 Uhr, im Rahmen der FCE-Reden zum Thema "German Strength and Europe's Weakness: Overcoming the Paradox" im Senatssal der Humboldt-Universität zu Berlin. Einlass ist ab 17:00 Uhr.


Bei dem Vortrag handelt es sich um eine geschlossene Veranstaltung.
Eine Anmeldung unter http://www.whi-berlin.eu/event1.html?eid=22 ist erforderlich.Wir bitten dennoch um Ihr Verständnis, dass keine Platzreservierungen vorgenommen werden können.


WHI-Werkstattgespräch: Das OMT-Urteil des Bundesverfassungsgerichts - Erste Einschätzungen

Am 22. Juni von 18-20 Uhr findet in der WHI-Bibliothek (Unter den Linden 11, Raum 101) ein WHI-Werkstattgespräch statt zur Bewertung des Endurteils des BVerfG im OMT- Verfahren, in dem das BVerfG zum ersten Male den EuGH im Vorlageverfahren nach Art. 267 AEUV angerufen hatte, um seine Auffassung der Unvereinbarkeit der Ankündigung des unbegrenzten Ankaufs von Staatsanleihen mit dem Unionsrecht bestätigen zu lassen.

Wir bitten um Anmeldung unter http://www.whi-berlin.eu/event1.html?eid=23.

 


Herr Prof. Dr. Matthias Ruffert und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen zum Beginn des Sommersemesters ihre Arbeit an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin auf. Bis zum 18. April 2016 ist der Lehrstuhl ausschließlich per e-mail erreichbar. Sie erreichen den Lehrstuhl ab dem 18. April 2016 zunächst in der „Kommode” am Bebelplatz 2, Raum 126, bevor er im Juni 2016 in seine Räume in der ersten Etage im „Gouverneurshaus”, Unter den Linden 11 umzieht.

 


Am Dienstag den 14. Juni 2016 entfällt die Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Ruffert. Einzeltermine nach vorheriger Anmeldung sind jedoch möglich.

 


Das Kolloquium zum Europarecht (1 SWS, 1 LP) in den Schwerpunkten 5 und 6 (Hauptstudium), findent vierzehntäglich donnerstags von 12 bis 14 Uhr in Raum UL 9, E25 statt.

Termine des Kolloquiums: 19.05.2016; 26.05.2016; 02.06.2016; 09.06.2016; 30.06.2016; 07.07.2016